Briefmarkenversand Brunner

Der Spezialversand für Briefmarken-Besonderheiten aller Art!

Wir zeigen, wie interessant Bund-, Berlin und DDR-Sammeln sein kann!

Mitglied im ZPVW, BdPh, AGF, AKMH, RSV, FORGE DDR, DDR-Spezial

        

Bedeutende Deutsche (Rollenmarkennummerierung - Teil 5)   

Der bei der Dauerserie Heuss begonnene Versuch, den Postverkehr durch Briefaufstell- und Stempelautomaten zu rationalisieren, wurde mit der Serie Bedeutende Deutsche fortgesetzt und erweitert. Die vorliegende Ausgabe mit dem markanten Rahmen-Motiv war ursprünglich entworfen worden, um bei der automatischen Briefverteilung im Hell-Dunkel-Kontrastverfahren (HDK) einen hohen Grad an Kennungssicherheit zu erreichen. Das Verfahren erwies sich als nicht sicher genug, da nur 75 bis 80% Kennungssicherheit erreicht werden konnten. In der Folge gab man deshalb dem Fluoreszens- oder auch UV-System den Vorzug. 

 

Drei Papiervarianten  

Bereits bei der Heuss-Serie druckte die Bundesdruckerei zu Versuchszwecken einige Marken auf  fluoreszierendem Lumogen-Papier. Die Reste dieses Lumogen-Papiers verwendete man anfangs auch für einige Bogen- und Rollenmarken der Serie Bedeutende Deutsche. Nachdem die Restbestände aufgebraucht waren, verwendete man jedoch nur noch das sogenannte, ebenfalls fluoreszierende Jayme-Bauer-Papier. Ein Teil der Marken wurde jedoch auch auf nicht-fluoreszierendem Normalpapier gedruckt, so dass manche Wertstufen in allen drei Papiervarianten vorkommen.  

 

 

Bei den Rollenmarken der Serie Bedeutende Deutsche kamen, wie auch bei allen anderen Rollenmarken mit waagrechter Nummerierung, bei der Herstellung einer Rolle unterschiedliche Nummerierwerke für die geraden und die ungeraden Nummern zum Einsatz. Daraus ergeben sich die unten aufgelisteten unterschiedlichen Kombinationen verschiedener Nummerierwerke bei gleicher Rollengröße und Wertstufe einiger Marken.

     

Beispielabbildungen zu den Nummernunterschieden bei der Serie Bedeutende Deutsche     > > >  

 

 

 < < <   Heuss III                                                                                       Kleine Bauwerke  > > >

 

 

Bedeutende Deutsche: Rollengrößen, Nummerntypen und Papiervarianten  

in tabellarischer Übersicht, geordnet nach Wertstufen   

  

Die in der Tabelle rot markierten Typenbezeichnungen entsprechen den Bezeichnungen in unserer Preisliste:    

Wertstufe
Rollengröße
bei ungerader Nr.
bei gerader Nr.
Papiervariante
5
1000er- Rolle

(Typ: 1000)
Nr. 995 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
Normalpapier x

Lumogen
y I

Jayme/Bauer
y II

 
5
1000er- Rolle

(Typ: 0005)
Nr. 0995 - 0005
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks

Seltenste Rollenmarke der BRD: Ungerade Nr. vierstellig postfrisch nur 3 Stück bekannt!
nicht unterscheidbar von Typ 1000
Jayme/Bauer
y II
7
1000er- Rolle

(Typ: 1000)

Nr. 995 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
Normalpapier x

Jayme/Bauer
y II
7
1000er- Rolle

(Typ: 0005)

Nr. 0995 - 0005
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
nicht unterscheidbar von Typ 1000
Jayme/Bauer
y II
10
500er-
Rolle

(Typ: 500)
Nr. 495 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 500 - 010
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Normalpapier x

Lumogen
y I

Jayme/Bauer
y II
10
1000er-
Rolle

(Typ: 1000)
Nr. 995 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks:
Nr. 495 - 005 können nicht von einer 500er-Rolle unterschieden werden. Als von einer 1000er- Rolle stammend gelten daher nur die Nr. 995 - 505.
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
Normalpapier x

Lumogen
y I

Jayme/Bauer
y II
10
1000er- Rolle

(Typ: 0005)
Nr. 0995 - 0005
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
nicht unterscheidbar von Typ 1000
Jayme/Bauer
y II
15
500er-
Rolle


(Typ: 500)

Nr. 495 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 500 - 010 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Jayme/Bauer
y II
15
1000er- Rolle

(Typ: 1000)

Nr. 995 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks:Nr. 495 - 005 können nicht von einer 500er-Rolle unterschieden werden. Als von einer 1000er- Rolle stammend gelten daher nur die Nr. 995 - 505.
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
Normalpapier x

Jayme/Bauer
y II
15
1000er- Rolle

(Typ: 0005)

Nr. 0995 - 0005 durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
nicht unterscheidbar von Typ 1000
Normalpapier x

Jayme/Bauer
y II
20

500er-
Rolle


(Typ: 500)

Nr. 495 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 500 - 010 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Normalpapier x

Lumogen
y I

Jayme/Bauer
y II
20
1000er- Rolle

(Typ: 1000)

Nr. 995 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks:Nr. 495 - 005 können nicht von einer 500er-Rolle unterschieden werden. Als von einer 1000er- Rolle stammend gelten daher nur die Nr. 995 - 505.
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
Normalpapier x

Lumogen
y I

Jayme/Bauer
y II
20
1000er- Rolle

(Typ: 0005)
Nr. 0995 - 0005 durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
nicht unterscheidbar von Typ 1000
Jayme/Bauer
y II
25
1000er- Rolle

(Typ: 1000)

Nr. 995 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
Jayme/Bauer
y II
25
1000er- Rolle

(Typ: 0005)
Nr. 0995 - 0005 durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
nicht unterscheidbar von Typ 1000
Lumogen
y I

Jayme/Bauer
y II
40
1000er- Rolle

(Typ: 1000)

Nr. 995 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
Normalpapier x

Jayme/Bauer
y II
60
1000er- Rolle

(Typ: 1000)

Nr. 995 - 005 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
Jayme/Bauer
y II
70 a
(schwärzlichgrün)
1000er- Rolle

(Typ: 1000)
Nr. 995 - 005 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
Jayme/Bauer
y II
70 b (schwärzlichblaugrün)
1000er- Rolle

(Typ: 1000)
Nr. 995 - 005 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
Jayme/Bauer
y II

                                                                                                                

< < < Rollenmarken Bund - Artikelübersicht

< < <  Heuss III                                                                                               Kleine Bauwerke  > > >