Briefmarkenversand Brunner

Der Spezialversand für Briefmarken-Besonderheiten aller Art!

Wir zeigen, wie interessant Bund-, Berlin und DDR-Sammeln sein kann!

Mitglied im ZPVW, BdPh, AGF, AKMH, RSV, FORGE DDR, DDR-Spezial


Unfallverhütung (Rollenmarkennummerierung - Teil 9/c)         

Bei der Serie Unfallverhütung lassen sich Zählnummern in fünf verschiedenen Farben unterscheiden. Diese wurden eingeführt um bei Fehlern beim rückseitigen Nummernaufdruck schneller die defekte Maschine herausfinden zu können.

 

Auch hier waagrechte Nummerierung mit Nummerierwerken. (Link) 

 

Bei den Rollenmarken der Serie Heuss I kamen, wie auch bei allen anderen Rollenmarken mit waagrechter Nummerierung, bei der Herstellung einer Rolle unterschiedliche Nummerierwerke für die geraden und die ungeraden Nummern zum Einsatz. Daraus ergeben sich die unten aufgelisteten unterschiedlichen Kombinationen verschiedener Nummerierwerke bei gleicher Rollengröße und Wertstufe einiger Marken.

 

Unterschieden werden können bei der Serie Heuss I zudem zwei Gummierungsvarianten:   

 

Gummi xv  =  geriffelte Gummierung

Gummi xw =  glatte Gummierung          

 

 

Die folgenden Abbildungen sollen die Nummernunterschiede bei der Dauerserie Heuss I verdeutlichen:

 

Beispiele von Nummern aus einer 500er-Rolle:  

(entspricht in unseren Preislisten Typ 500) 

 

Die abgebildeten Marken zeigen beispielhaft ein ungerades / gerades Nummernpaar aus einer 500er Rolle Heuss I.


Sowohl die ungerade als auch die gerade Nummer wurde mit einem dreistelligen Nummerierwerk aufgedruckt.



 

Beispiele von Nummern aus einer 1000er-Rolle mit Nummernvariante ungerade = dreistellig / gerade =  vierstellig: (entspricht in unseren Preislisten Typ 1000) 

 

Die abgebildeten Marken zeigen beispielhaft ein ungerades / gerades Nummernpaar aus einer 1000er Rolle Heuss I mit einem dreistelligen Nummerierwerk für die ungeraden Nummern und einem vierstelligen Nummerierwerk für die geraden. Bei Wertstufen, die nur als 1000er-Rollen verausgabt wurden - dies trifft bei der Dauerserie Heuss I auf alle Wertstufen, bis auf die zu 10-Pfennig zu - sind natürlich alle dreistelligen, ungeraden Nummern zweifelsfrei einer 1000er-Rolle zuzuordnen. 

 

Wenn es bei der entsprechenden Wertstufe neben einer 1000er- jedoch auch eine 500er- Rolle gibt, können nur die ungeraden Nummern ab der Nr. 505 zweifelsfrei einer 1000er-Rolle zugeordnet werden, da die ungeraden Nummern bis 495 sowohl aus einer 500er- als auch einer 1000er-Rolle stammen können. Deswegen ist es unter Rollenmarkensammlern üblich, in diesen Fällen die ungeraden Nummern bis 495 grundsätzlich einer 500er-Rolle zuzuordnen.    

 

 

Beispiele von Nummern aus einer 1000er-Rolle mit Nummernvariante ungerade = vierstellig / gerade =  vierstellig: (entspricht in unseren Preislisten Typ 0005) 


Die abgebildeten Marken zeigen beispielhaft ein ungerades / gerades Nummernpaar aus einer 1000er Rolle Heuss I mit einem vierstelligen Nummerierwerk für die ungeraden Nummern und einem vierstelligen Nummerierwerk für die geraden. Vierstellig ungerade Nummern stammen immer aus einer 1000er-Rolle.


Allgemein gilt für die geraden Nummern der Serie Heuss I, dass die Einzelmarken mit gerader Nummer aus einer 1000er-Rolle Typ 1000 nicht von denen aus einer 1000er-Rolle Typ 0005 unterscheiden lassen, weil hier in beiden Fällen immer ein vierstelliges Nummerierwerk verwendet wurde. Dreistellige gerade Nummern müssen bei dieser Dauerserie aus einer 500er-Rolle stammen.  

 

Möchte man unterscheidbar gerade Nummern aus beiden Varianten der 1000er-Rollen sammeln, bleibt nur die Möglichkeit diese als 6er- bzw. 11er-Streifen der Sammlung hinzuzufügen. Dies gilt auch für die ungeraden Nummern aus einer 500er-Rolle, die sich ebenfalls als Einzelmarken bis zur Nr. 495 nicht zweifelsfrei von denen, die aus einer 1000er-Rolle mit dreistelligem Nummerierwerk stammen, unterscheiden lassen. 

 

< < <   Unfallverhütung (schwarze Nr.)                                 Unfallverhütung (blaue Nr.)         > > > < < <   Unfallverhütung (rote Nr.)                                            Unfallverhütung (blaugrüne Nr.) > > >

                                                   

  

 

Tabellarische Übersicht - grüne Nummern - über die vorkommenden Rollengrößen, Nummern- und Gummierungstypen, geordnet nach Wertstufen:  

 

Die in der Tabelle rot markierten Typenbezeichnungen entsprechen den Bezeichnungen in unserer Liste:       

 

Wertstufe
Rollengröße
bei ungerader Nr.
bei gerader Nr.
20
400er-
Rolle

(Typ: 400)

Nr. 395 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 400 - 010
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
30
300er- Rolle

(Typ: 300)
Nr. 295 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks

Nr. 300 - 010
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
40
200er-
Rolle

(Typ: 200)
Nr. 195 - 005 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 200 - 010 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
40
1000er-
Rolle

(Typ: 1000)
Nr. 995 - 005 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks: Nr. 195 - 005 können nicht von einer 200er-Rolle unterschieden werden. Alsvon einer 1000er-Rolle stammend gelten daher nur die Nr. 995 - 205.
Nr. 1000 - 0010 durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
50
500er-
Rolle

(Typ: 500)
Nr. 495 - 005 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks

Nr. 500 - 010 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
50
1000er- Rolle

(Typ: 1000)
Nr. 995 - 005
durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks: Nr. 495 - 005 können nicht von einer 500er-Rolle unterschieden werden. Alsvon einer 1000er-Rolle stammend gelten daher nur die Nr. 995 - 505.
Nr. 1000 - 0010
durch Einsatz eines vierstelligen Nummerierwerks
70
500er-
Rolle


(Typ: 500)

Nr. 495 - 005 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks
Nr. 500 - 010 durch Einsatz eines dreistelligen Nummerierwerks

                                                                                                                                                                       

                                                                                                                                 

< < <   Unfallverhütung (schwarze Nr.)                                  Unfallverhütung (blaue Nr.)          > > >

< < <   Unfallverhütung (rote Nr.)                                             Unfallverhütung (blaugrüne Nr.) > > >